unsere Hunde suchen ein Zuhause

17.07. 2021

Dass mir der Hund das Liebste sei, 

sagst Du, o Mensch sei Sünde. 

Ein Hund bleibt Dir im Sturme treu, 

ein Mensch nicht mal im Winde.

Franz von Assisi


ein Klick auf ein Bild 

vergrössert es 

2. Klick zurück

 RIGI  und  ROMY 

  sind gerade mal anderthalb Jahre alt. Sie sind vermutlich eine Mischung aus Beagle und Griffon.

Sie stammen sicherlich aus einem Jagdhundezwinger, haben also außer Fußtritten noch nicht viel kennen gelernt. Bei Ankunft waren sie Panikhunde, inzwischen kommen sie schon neugierig zu den Menschen hin, aber so richtig genießen können sie die menschliche Nähe noch nicht. Die Fortschritte sind aber eindeutig. Und sie bekommen nun die Chance auf ein richtig tolles Hundeleben !

 

Optimal wäre es sicherlich, wenn es schon einen Hund in der neuen Familie gäbe, an dem sie sich orientieren können. Auch ein gut eingezäunter Garten wäre klasse. Und dann geduldige Menschen, die den Kleinen zeigen, wie man sich beliebt macht …

Die beiden werden getrennt vermittelt, 

sie sind gechipt, geimpft, kastriert.

 BENTLEY 

 ist gerade mal 2 Jahre alt, vermutlich ein Malinois-Golden Retriever-Beauceron-Mischling. So jedenfalls steht es in seinem Pass.

Er hat die Aufmerksamkeit des Malinois und die Verschmustheit des Golden Retrievers und als Hütehund würde er sich sicherlich auch eignen, er hat auch die Größe eines Beauceron. BENTLEY ist für einen Mali-Mischling relativ ruhig, er kennt die ersten Grundkommandos, er ist immer dicht beim Menschen und will gefallen.

Andere Rüden mag er allerdings nicht besonders. Vieles ist mit Sicherheit noch trainierbar, aber im Stress einer zu beengten Zwingeranlage in einer Tötungsstation sind die anderen großen Rüden Stress für ihn. Dafür hat er beim Katzentest nicht reagiert.

 

Für diesen tollen und inzwischen kastrierten Rüden suchen wir die passenden Menschen. Er wünscht sich sicherlich ein Haus mit Garten, gemäßigte sportliche Auslastung, Kinder sollten standfest sein oder es nicht schlimm finden, wenn sie mal umgespielt werden.

 Malinois-Freunde ganz 

dringend gesucht 

 Die Frage, die man uns stellte, war ganz einfach: nehmt ihr auch noch die 4 freundlichen Malinois oder sollen sie Anfang nächster Woche eingeschläfert werden ? Sie kommen also morgen, zusammen mit weiteren Hunden.

Bisher wissen wir nur, dass sie alle sehr freundlich sein sollen und keiner Arbeitslinie entstammen. Reinrassigkeit können wir nicht garantieren, aber das sollte bei einem Hund aus dem Tierschutz auch nicht das Wichtigste sein.

 

FIFI ist die Jüngste, geboren im Februar d.J.

NAIA ist ein Jahr alt und soll besonders anhänglich sein.

NAICO wurde geboren am 22.06.2020, wir vermuten, dass es der Bruder von NAIA ist.

MOLLY, geboren im Juni 2019, ist die Älteste des Quartetts.

 

Alle Hunde sind freundlich, haben aber noch nicht allzuviel Erziehung genossen. Sie entstammen eindeutig keiner Arbeitslinie, aber es sind natürlich Malis, die ausgelastet und beschäftigt werden wollen. Sie wissen sicherlich, bei Langeweile sucht sich ein Mali selbst Arbeit …

 Für diese tollen Hunde suchen wir die passenden Familien.

NAIA

NAICO

 LOU 

wird im März 6 Jahre alt. Wir wissen nicht viel über seine Vergangenheit; sein Besitzer ist weggezogen und LOU landete in einer Tötungsstation. Wenn wir ihn nicht rausgeholt hätten, würde er schon nicht mehr leben.

Der wunderschöne Cane Corso ist sehr freundlich gegenüber Menschen, anhänglich und verschmust. Hündinnen findet er chic -voilà, er ist ein echter Franzose-, Rüden gegenüber ist er nicht unbedingt aggressiv, aber die Decke will er sich nicht mit der Konkurrenz teilen.

Spaziergänge an der Leine kennt er bisher nicht. Man muss schon stark sein, damit man selbst die Richtung bestimmt und nicht der Hund. Aber daran kann man natürlich arbeiten.

Sobald man dann seine Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist er sogar gehorsam und macht auf auch Fingerzeig SITZ. Man merkt ihm an, dass er Spaß daran hat zu lernen.


Wir suchen nun also die passenden Menschen, die sich mit der Rasse bzw. mit Molossern auskennen, idealerweise einen Garten haben und bereit und willig sind, das noch fehlende an Erziehung nachzuholen.

Lou ist kastriert,  geimpft und entwurmt

MOLLY

 OSLO 

  ist zweieinhalb Jahre alt. Er landete als Fundhund in einer Tötungsstation. Damit ihm nichts passiert, haben wir ihn übernommen.

Er sitzt nun zwar immer noch in einem kleinen Zwinger von gerade mal 8 qm, aber nur für die Zeit, bis wir die passende Familie gefunden haben.

OSLO ist freundlich, hat aber noch nicht allzuviel Erziehung genossen. Vermutlich wäre er nicht so stürmisch, wenn er täglich ausgelastet würde. Das ist in einem Zwinger natürlich nicht machbar.

Menschen gegenüber ist OSLO sehr liebevoll, mit anderen Hunden hat er hier kein Problem und das wäre auch rassetypisch.

OSLO wurde inzwischen kastriert und kann ausreisen, sobald wir die passende Familie gefunden haben.

FIFI

 DJANGO 

   ist ein freundlicher Rottweiler, der vor wenigen Tagen 8 Jahre alt wurde. Er gehört wahrlich nicht zum alten Eisen, aber er ist auch kein anstrengender Jungspund mehr.

DJANGO kennt das Leben im Haus und mit einer Familie, aber früher hat er den Garten kaum verlassen dürfen und daher fehlt ihm noch der sichere Umgang mit dem Alltagsleben. Er ist ein unsicherer Hund, der aber relativ schnell beim Menschen auftaut. Sobald er versteht, dass er nicht schon wieder rausgeschmissen wird, ist er super verschmust und lieb. Er kennt auch die Grundkommandos, was aber nicht heißt, dass er sie immer sofort ausübt. Er kann auch mal die Ohren auf Durchzug stellen. Vielleicht hat er da auch das typische Rotti-Problem: im Prinzip gehorsam, aber die Worte gehen von den Ohren bis zur Schwanzspitze und dann zurück ins Gehirn. Da braucht Mensch einfach ein wenig Geduld.

In für ihn fremden Situationen neigt er dazu, Abstand einzufordern, d.h. er bellt aufgeregt und kann auch mal knurren. Allerdings ist das Knurren eines Rottis nicht automatisch die Vorstufe zum Beißen, sondern heißt meist „lass mir Zeit und zwinge mich nicht, ich muss mir das erst in Ruhe ansehen“. Wir kennen das von vielen Menschen, die bei Neuem erst mal „Nein“ sagen und sich dann die Sache noch mal in Ruhe anschauen und überlegen.

In Frankreich galt DJANGO als verträglich mit anderen Hunden, aber da gab es auch keine Begegnungen mit Kumpel an der Leine. In Deutschland hat er als erstes gelernt, das man an der Leine gerne Theater machen kann und er prüft erst dann, ob es nicht doch Spielkameraden sein könnten. Da wird also noch Geduld, Erziehung und Gelassenheit gebraucht..

DJANGO wartet in einer Hundepension in der Nähe von Paderborn 

auf seine Menschen und freut sich auf Besuch.

 BANDIT 

   ist ein anderthalb Jahre alter Ariegois. Er landete mit einem gebrochenen Bein in einer Tötungsstation. Dort bekam er zwar nur einen Notverband, aber wir wurden sofort informiert. Domi brachte ihn sofort in eine orthopädische Spezialklinik, wo das Kerlchen endlich operiert wurde.

Nach der OP können wir ihn nicht im Zwinger einer Hundepension lassen; er geht daher auf eine bezahlte professionelle Pflegestelle. Euro 8,- pro Tag sind nicht viel für die Betreuung, aber für uns als Verein sind es Euro 240,- im Moment. Für die Operation müssen wir Euro 800,- bezahlen. Wir brauchen Eure HILFE !

 

Wir müssen noch einen weiteren Notfall übernehmen, der sonst eingeschläfert wird …. irgendwann kann man nicht mehr ! Hier unsere Bankverbindung:

 

Bitte helft uns, damit wir den Hunden weiter helfen können !

 Lilly-Fee 

 ist fest reserviert. Sie wird Ihr zukünftiges Leben bei einer älteren Dame verbringen, deren Hund kürzlich verstorben ist. Sie wurde auf uns aufmerksam gemacht von ihrer Tierärztin, die unsere Liebe für ältere Hunde kennt. DANKE !

 SAMY 

 ist ein gerade mal 2 Jahre junger Jagdhundmischling, der es irgendwie geschafft hat, seinem Besitzer zu entkommen. Vielleicht wurde er von einem Jäger ausgesetzt, weil er nicht genügend jagt, vielleicht ging er auch einfach auf der Jagd verloren.

Wie es auch sie – es ist die GROSSE CHANCE für diesen Hund. Er hat noch nie ein Haus betreten, ist noch nie gestreichelt worden, kennt keine Leckerlis.

DAS SOLL SICH NUN ÄNDERN !

Wir suchen für diesen absolut freundlichen Rüden Menschen, die die Verschmustheit eines Jagdhundes mögen, sich die Zeit nehmen, um ihm das kleine Hunde-ein mal-eins beizubringen und auch gerne flott mit ihm laufen. Nach unserer Erfahrung sind unsere Jagdhunde aber auch sehr gerne Bürohunde und verschlafen einen großen Teil des Tages unter dem Schreibtisch.  Auch eine jagdliche Tätigkeit wollen wir nicht völlig ausschließen, aber erst muss man es ihm beibringen und dann einfordern. Bei den hiesigen Jägern ist es üblich – nein, das lassen wir lieber, jeder im Tierschutz weiß es.

 PETER 

 wird vom Tierarzt auf 4 Jahre geschätzt. Genau wissen wir es nicht, er und sein Bruder wurden ausgesetzt, vermutlich ist ihr Jagdtrieb nicht stark genug ausgeprägt. Er stammt sicherlich aus einem Jagdhundezwinger, hat also außer Fußtritten noch nicht viel kennen gelernt. Selbst Leckerlis kennt er nicht.

PETER, auch liebevoll PETERLE genannt, ist immer noch schüchtern. Wenn man zu seinem Zwinger geht, kommt er erst neugierig schauen, aber dann würde er sich am liebsten in Luft auflösen und verschwindet in der Hütte.

 

Es wäre toll, wenn wir Menschen finden, die sich mit solchen Hunden auskennen und wo es mutige Hunde gibt, an denen er sich orientieren kann. Dann geht es erfahrungsgemäß ganz schnell, bis er ein liebevoller Familienhund wird. Er wird aber niemals ein Hund werden, dem es Spaß macht, seine Menschen auf dem Wochenmarkt zu begleiten. Ruhiges Landleben dürfte besser zu ihm passen.

 SYLKA 

SYLKA ist endlich bei mir angekommen. Wegen ihr riesigen Narbe blieb sie noch 2 Tage in der Tierklinik.

 

Jetzt ist sie hier und genießt meinen Garten. Sie hat ganz schnell begriffen, wie man die Zwischenpforte überlisten kann. Sie ist schüchtern, aber kein Panikhund. Sie hält immer noch 2 m Abstand, aber ich bin sicher, dass sich dies schnell geben wird. Mit meinen 3 Hunden hat sie sich sofort verstanden.

 

SYLKA beobachtet ihr neues Leben und wird es schnell genießen:

Bereits beim Tierarzt wird sie zum allerersten Mal in ihrem Leben auf einer Decke geschlafen haben, sie kann sich frei bewegen und sicherlich wird auch sie bald ebenfalls Streicheleinheiten sgenießen. Ich werde weiter berichten !

 IDESA 

landete in einer Tötungsstation. So mancher Malinois ist wirklich anstrengend, aber IDESIA ist so freundlich und in sich ruhend, da fiel es uns überhaupt nicht schwer, sofort zuzusagen, dass wir sie übernehmen.

IDESIA wird im Herbst 8 Jahre alt. Nur wenn man sie sehr genau beobachtet, stellt man fest, dass sie eine leichte Sehschwäche hat, deren Ursache bisher nicht bekannt ist. Vielleicht hing es auch einfach mit der schweren Entzündung zusammen, denn sie hatte eine vereiterte Gebärmutter. Jetzt nach der Kastration ist das aber alles erledigt.

IDESIA hat eindeutig Erziehung genossen, sie ist folgsam, anhänglich, verspielt und versteht sich mit allen anderen Hunden. Selbst Katzen jagt sie nicht, da zieht sie sich verunsichert zurück.

Für diese tolle Hündin suchen wir nun das passende Zuhause.

NARKO 

ist ca. 2 Jahre alt. Ein anderer Verein hat ihn in Südfrankreich in eine Pension gesteckt und dann über ein Jahr lang „vergessen“.

NARKO ist wunderhübsch, er liebt Menschen über alles, im Haus und Garten ist er ein Traum. Grundsätzlich ist er auch mit anderen Hunden verträglich, im Moment lebt er in Hemmoor (westlich von Hamburg), zusammen mit über 15 Hunden. Draußen merkt man aber schnell, dass ihm das gesamte Alltagsleben fehlt. 

Er ist unsicher, neigt zu Nervosität und Überreaktionen.

Wir suchen also entweder Menschen mit einem riesigen Grundstück, das er bewachen darf, aber mit engem Familienanschluss und ohne Zwingerhaltung oder wir finden die Belgier-Fans, die Erfahrung haben und ihm mit Ruhe und Gelassenheit das Fehlende beibringen und ihn auch auslasten können. Auf keinen Fall sollte er ins Zentrum einer Stadt vermittelt werden (aber das gilt eigentlich für alle Belgier).  

Wer kann NARKO das passende Zuhause bieten ?



ein Klick auf ein Bild 

vergrössert es 

2. Klick zurück

THOR

der überaus freundliche Cane Corso, ist seit gestern in seinem neuen Zuhause. Er hat nun die Wahl zwischen Frankreich und dem südlichen Schwarzwald.

LOOPING 

 hatte lange Zeit Glück im Leben. Er lebte nicht im Zwinger einer der vielen unverantwortlichen Jäger in Südfrankreich, sondern mit seiner Familie in einem Haus mit Garten. Dann ließen sich die Leute scheiden, jeder zog in eine Wohnung, LOOPING war bis zu 10 Stunden lang täglich eingesperrt und fing vor Verzweiflung an, sich die Pfoten wund zu lecken. Die Leute versuchten, eine neue Familie zu finden, aber es meldeten sich nur Jäger und er sollte nicht im Zwinger landen. Der Tierarzt gab ihnen dann unsere Telefonnummer.

Für diesen 5 Jahre alten wunderhübschen Kerl suchen wir nun eine neue Familie, die Zeit für ihn hat, ihn sportlich auslastet und ihn voll in ihr Leben integriert. LOOPING wird es Ihnen leicht machen, er verträgt sich mit anderen Hunden und hat sogar mit Katzen zusammen gelebt und Menschen liebt er über alles. Okay, Kinder sollten schon standhaft sein oder es nicht schlimm finden, mal „umgespielt“ zu werden. Ach ja, eine Macke haben wir festgestellt: wenn man nicht aufpasst und Lebensmittel auf dem Tisch stehen lässt, dann macht er den Vorkoster 

Wer gibt LOOPING die Chance, die er verdient hat ?

Wir werden so oft gefragt, 

wo unsere Hunde 

eigentlich herkommen ...

Mehr Informationen gibt es

Unser Gründungs- und Vorstandsmitglied 

Hannelore Salinger hat ein amüsantes, sehr humorvolles Buch geschrieben.  Es beschreibt in Anekdoten die zwei- und vierbeinigen Bewohner der Provence 

Mit liebevollen farbigen Illustrationen 

von Klaus Stuttmann

LUCKY 

Die neue Familie von JIMMY hat uns gerade aus der Schweiz geschrieben:

„JIMMY ist ein totaler Schatz. Wir sind begeistert. Bei uns zu Hause hat er alles erkundet, sofort verstanden, wo sein Plätzchen ist. Er bettelt nicht, wenn wir am Essen sind, ist ruhig und möchte einfach lieb gehabt werden. Und wir lieben ihn ! Spazieren gehen ist easy, er hat Lust sich zu bewegen. In der Nacht hat er wunderbar auf seinem Deckchen geschlafen. Für uns unvorstellbar, das man ihn nicht mehr wollte. Und gleichzeitig ein Riesenglück für uns!“


Und heute erfahren wir, dass der nächste Jack Russel 

in der Tötungsstation gelandet ist. 

Er heißt LUCKY, ist 2 Jahre alt und genauso freundlich und lieb. 

Natürlich kann ich nicht garantieren, dass alles ganz genauso ist wie bei JIMMY, aber er macht den gleichen Eindruck.

Wir suchen nun auch für LUCKY ein solch tolle Familie !

 PAULA 

   ist in ihrem  

neuen Zuhause

 TOM 

ist in seinem  

neuen Zuhause

SUZETTE 

Bevor wir zu ihrem früheren Leben kommen, verraten wir Euch, das Suzette erst 6 Jahre alt ist und vermutlich ein Collie mit Setter Mix ist.  Lassen wir nun Suzettes Pflegestelle berichten : Meine Tierärztin in Deutschland warf  in den Raum, dass sie sogar etwas jünger sein könnte. Mag sein. Wir wissen von ihrem früheren Leben nichts, nur ahnt man anhand des Gesäuges und der Gebärmutter, dass sie schon ein paar Würfe hinter sich hat. Ihr Glück war wohl, das sie krank wurde und dann ist sie nicht mehr rentabel. Suzette hat wohl eine Futtermittelallergie und da wird sie nun mit Pferd gefüttert. Diese Säcke sind natürlich teurer als die Billigfuttersorten. Kosten ca 52 Euro pro Sack, gutes Futter hat seinen Preis.   Der Beginn: Ich blieb fassungslos vor dem Zwinger einer Collie Setterhündin stehen. Die Ohren hatten offene Stellen und der Blick ins Innere des Ohres war kaum zu beschreiben. Dreck, Entzündung, Eiter, Polypen. Die Hündin schüttelte ununterbrochen den Kopf, war völlig verzweifelt." Die OP fand schnell statt. Abwarten war nicht zu verantworten, die Hündin wäre wohl durchgedreht.

Jetzt:  Suzette  ist eine absolut tolle Hündin.,eine Anfängerhündin fast wie aus dem Bilderbuch . Anhänglich , verschmust und einfach nur nett zu jedem und Allem  Suzette mag Kinder und geht auch vorsichtig mit ihnen um. Jeder Mensch wird freundlich begrüßt. Andere Hunde genauso. Hier lebt sie mit einer Hündin in einer Pflegestelle und ein Rüde kommt täglich zu Besuch.  Katzen werden nicht gejagt, weder drinnen noch draußen. Suzette war bei der Nachbarin, die eine Katze hat, 4 Stunden zu Besuch. Bei Vögeln macht sie zwar einen Ansatz, doch wenn er wegfliegt, ist es gleich vergessen.

Sie hat noch keinen richtigen Jagdtrieb gezeigt, so das sie eigentlich bald ableinbar sein wird. Leckerchen nimmt sie vorsichtig aus der Hand und hat auch keinen Futterneid. Suzettes Lieblingshobby neben Kuscheln ist Autofahren. Und auch Schwimmen liebt sie .

Sie ist bestimmt ein toller Camperbegleiter. Auch kann ich mir sie gut vorstellen als Begleithund im Altenheim -  oder mit ins Büro. Wobei dort jeder begrüßt wird. Ich kann mir sie auch als Joggingbegleitung gut vorstellen. Anfangs war sie unruhig auf der Außenterrasse des Kiosk, doch dann legte sich Suzette ab und genoss das Beobachten.

Suzette liebt lange Spaziergänge. natürlich nicht bei 30 Grad . Auch findet sie es spannend, in den Garten zu gehen und dort zu liegen. In der Wohnung ist sie ruhig, kein Bellen wenn es klingelt .

 Wer eine tolle Familienhündin sucht, eine Freundin auf vier Pfoten  die mit einem joggt, wandert oder lange Spaziergänge macht .....

Die mit Dir oder Deinen Kindern durch den Garten, Wald und Wiesen tobt ....Die mit Dir abends auf der Couch oder dem Fussboden liegt und gerne kuschelt .....Findet es in Suzette 

Sie wurde sterilisiert, ist geimpft, gechipt, tierärztlich untersucht

Ein Allergietes wurde  vorsichtshalber gemacht, ebenso ein Test auf MMK. Aktuell wird sie gegen eine Gebärmutterentzündung und den Ohren behandelt .

Ihr möchtet diese wundervolle Hündin kennenlernen ? 

Suzette wartet in 58579 Schalksmühle (zwischen Lüdenscheid und Hagen)       Kontakt :    Daggi Zimmermann     0176-81393617

 DORIS 

ist in ihrem  

neuen Zuhause

Wir freuen uns riesig für alle Hunde, die nun wieder in Familien leben dürfen 

und wir bedanken uns bei Allen, die bei der Vermittlung geholfen und uns bei den Kosten 

für Pension und Tierarzt unterstützt haben .

 JIMMY 

unser freundlicher Jack Russel, hat auch gleich zwei Zuhause erhalten: er wird die Stadtwohnung in der Schweiz, aber genauso das Landhaus in Frankreich genießen.

 OBRIGADO 

 wurde im Mai 2018 geboren. 

Er ist ein ruhiger Hund, freundlich mit Menschen und kommt auch mit anderen Hunden gut aus. 

er ist in einer Hundepension Nähe Paderborn

 FILOU 

  ist in seinem  

neuen Zuhause

OSCAR 

ist in seinem  

neuen Zuhause

 ELYA & FRANGIO 


ELYA 

bleibt für immer bei ihrer Pflegestelle FRANGIO 

ist ebenfalls in seinem neuen Zuhause

 KAWA 

ist in seinem  

neuen Zuhause

 RAY 

ist in seinem  

neuen Zuhause

 GRIBOUILLE 

  ist in seinem  

neuen Zuhause

KORA

KORA 

ist nun vollständig genesen, 

 braucht allerdings lebenslang 

ihre Tabletten. 

Sie lebt jetzt zusammen mit 5 weiteren Hunden bei sehr netten Menschen.

                                   FENRIK 

ist in seinem  

neuen Zuhause

 NAYEKO 

ist in seinem  

neuen Zuhause

NARK0  2

ist in seinem  

neuen Zuhause

        CIBELI    NEMISO                    

beide sind jetzt 

in ihrem neuen Zuhause

 JOY 

 Hallo Leute, hier ein kleines Update zu Joy- der jetzt Vitus heisst. Weil er ein bisschen merkwürdig auf den Hinterläufen steht hatten wir die Befürchtung das er schon Ärger mit Arthrose hat. Drum gab's heute nen gründlichen Gesundheitscheck. Vitus ist kerngesund mit Top Blutwerten. Er hat ne leichte Augenentzündung. Das ist alles.

X-Beine sind der Grund das er ein bisschen merkwürdig steht. Ansonsten noch 2 kg Untergewicht wegfüttern und alles ist gut.

Er lebt sich gut ein und hat das Komando in der Nachbarschaft weitgehend übernommen.

 JOSEFINE

hat ein tolles Plätzchen gefunden

 ICE 

  ist in seinem  

neuen Zuhause

 DOLLY 

hat einen wunderbaren Platz 

auf einem Gnadenhof gefunden

 SHIFT 

wird auf seine alten Tage nun 

zum Weltreisenden mit fahrbarer 

Hundehütte (man nennt das auch Wohnmobil).

‍ 

‍      GICKY


Da er absolut freundlich ist sowohl zu Menschen als auch zu anderen Hunden, haben wir ihn übernommen. Sonst gäbe es ihn wohl schon gar nicht mehr.

‍ 

GICKY wird auf 5-6 Jahre geschätzt. Er ist groß, man braucht sich nicht bücken, um ihn zu streicheln. Nach einem Bad wird er ein wunderschönes Fell haben und er wird es genießen, gestreichelt zu werden.


GICKY ist auf einer Dauer-Pflegestelle 

und sucht nun noch Dauerpaten

 KIMBA

darf für immer als 

Dauer-Pflegehund bleiben

 MAYA

wurde als Dauer-Pflegehund vermittelt


Sie braucht aber noch Paten 

für einige Tierarztkosten

Ich bin der   SHAM  ein 3 Jahre alter 

Berner Sennenhund-Beauceron-Mix. 

Alle sagen, daß ich nach dem Berner komme, weil ich so ein gemütlicher Knuddelbär bin………..


SHAM hat endlich die richtige Familie gefunden, allerdings werden wir weiterhin die Kosten für die 

teuren Medikamente übernehmen; 

er braucht also noch Paten !

Schon mit 10,- oder 20,- Euro monatlich können Sie als Dauerpaten 

Dauer-Pflegehunden sehr helfen.

Bitte klicken Sie hier

FAGOR 

lebt glücklich auf einer 

Dauer-Pflegestelle


 „er lebt sich super ein, 

ist permanent auf Kuschelkurs 

und der liebste Hund überhaupt.

 VANILLE 

hat eine Dauer-Pflegestelle gefunden, aber sie freut sich weiterhin über Patenschaften

Bitte klicken Sie hier

Ganz lieben Dank für jede Hilfe !

VITA  

lebt nun auf einer Dauer-Pflegestelle 

in Frankreich

 BOB

 ATHOS 

hat eine Dauerpflegestelle in Südfrankreich gefunden. 

Er genießt das wärmere Wetter, 

braucht aber Paten, 

da er teures Spezialfutter braucht.

 CLAIRCHEN  

ist jetzt auf einem Dauerpflegeplatz.

MALYA

FYFILLE 

hat mehr gesundheitliche Probleme als abzusehen war. Sie bleibt für immer als Dauerpflegehund bei ihrer Gastfamilie und wir suchen nun Paten für die Tierarztkosten.

REX 

ist auf einer Dauerpflegestelle 

Er sucht Paten für 

die Kosten.

Wir sind in unserem 

neuen Zuhause

 DRAGO

 ONYX

 CARAMÈLE

 SULTAN

 MOKO

 ROSA

 DOOPY

NIOBE

 TORRÉ

 PACO

 NELLY

 NASH                   NEYMAR                     NATTY


sind in ihrem neuen Zuhause

 LUFFY

CEYLAN

 Wir haben für BRAD ein liebevolles neues Zuhause gefunden.

🧡

Ganz herzlich bedanken wir uns für die Pflegestellenangebote und Spenden, 

welche die erfolgreich verlaufenen Operationen ermöglicht haben.

MANI

Heute ist unser Mani 2 Jahre alt geworden, er ist jetzt etwas über 6 Monate bei uns und er ist ein absoluter Schatz. Ihn zu nehmen, war die beste Entscheidung! Vielen Dank für die Vermittlung!

MARLEY 

ist auf einer Dauer-Pflegestelle 

bei Karlsruhe und er sucht nun Dauer-Paten für anfallende 

Tierarzt-Kosten.

 SINBAD 

ist in seinem neuen Zuhause


…wir möchten uns ganz herzlich für 

diesen wunderbaren Hund und Ihren einmaligen Einsatz bzgl. der Vermittlung 

der Joshi-Hunde bedanken.

Wir hoffen, dass Sie noch vielen Hunden 

eine zweite Chance ermöglichen können…

 MISSY

Joshi die 2. Chance setzt keine Cookies, Google Analytics - fonts.googleapis - gstatic, Facebook etc. ein